Seite 2 von 6

Bunte Faschingszeit

Zur Faschingszeit ist die Rappelkiste dieses Jahr besonders bunt geworden. Glitzer, Konfetti und Luftballons vertreiben das graue Winterwetter und machen unseren Rappelkisten-Kindern besonders Spaß. Ein Höhepunkt war die Faschingsfeier am Rosenmontag – mit viel Musik und einem leckeren Faschingsfrühstück!

Zudem hat unser fleißige Hausmeister zwei Wände frisch gestrichen, wodurch die Räume jetzt noch etwas größer wirken und die Kunstwerke unserer Kinder besonders gut zur Geltung kommen.

Frohe Feiertage!

Kinder-Yoga im Zwergenwald

Unsere Rappelkisten-Kinder durften diesen Monat in den Zwergenwald reisen und dort zum ersten Mal Yoga ausprobieren. Die neue Körpererfahrung kam gut an. Einige Übungen wurden prompt auch zu Hause vorgeführt und weiter geübt.

Die Gartenschnecke

Seit kurzem beginnt es heftig zu herbsten. Das bekommen natürlich auch unsere Rappelkisten-Kinder mit. Neben selbst gebastelten Igeln und Herbstblättern haben die Kinder eine Schnecke im Garten entdeckt. Die Gartenschnecke war lange Gesprächsthema Nummer eins und wurde von unseren ErzieherInnen liebevoll in den Kita-Alltag integriert.

Alles neu macht der Mai

Die letzten beiden Monate in der Rappelkiste waren wieder turbulent. Neben vielen neuen Anschaffungen konnten wir auch ein weiteres Gartengrundstück anmieten. Innerhalb der Rappelkiste stehen unseren ErzieherInnen nun abschließbare Regalfächer zur Verfügung. Außerdem wurden die alten Schränke für Bücher, Bastelmaterial und Spielzeug durch neue, stabilere Schränke ersetzt. Der Rappelkisten-Zuwachs in Form von  zwei knuffigen neuen Puppen wird auch schon fleißig bespielt.

Basteln und Erkunden

Natürlich kam auch die Bastelei nicht zu kurz: Passend zur Jahreszeit durften die Kinder mit Fingerfarben bunte Schmetterlinge und Blumen gestalten. Das Abschlussprojekt unserer Jahrespraktikantin drehte sich rund um den Körper. Hier konnten die Kinder ihren Körper mit Musik und Bastelei spielerisch entdecken.

Gartenzuwachs

Bevor unsere Rappelkisten-Kinder im neuen Garten spielen können, ist noch ein ein gutes Stück Arbeit nötig. Im ersten Schritt werden wir den Garten kindersicher machen: Unkraut entfernen, Geröll, Müll und instabile Konstruktionen beseitigen. Danach kann der Zaun zwischen beiden Grundstücken entfernt werden und die Kleinen haben noch mehr Platz zum Toben und Verstecken.

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »